Usbekistan ist eine noch ziemlich unbekannte Reisedestination. Der zentralasiatische Staat zieht die Besucher jedoch rasch in seinen Bann. Touristische Sehenswürdigkeiten sind die historischen Städte Chiwa, Buchara und Samarkand entlang der Seidenstrasse.

Aufgrund einer intakten Stadtmauer und Altstadt wird Chiwa oft als Freiluftmuseum bezeichnet. Nirgendwo sonst kann man sich vorbeiziehende Karawanen besser vorstellen als hier. Buchara war einst die heiligste Stadt Zentralasiens und Zentrum der islamischen Wissenschaften; das Stadtbild ist denn auch geprägt von Moscheen, Minaretten und Medresen (Koranschulen). Und Samarkand, die Stadt aus den Märchen von 1001 Nacht, verzaubert mit architektonischen Meisterwerken. Der Registan ist das Wahrzeichen der Stadt; zurecht wird er als «schönster Platz des Orients» bezeichnet. Usbekistan war aufgrund der Lage im Herzen der Seidenstrasse ein Schmelztiegel verschiedenster Kulturen. Daraus entwickelte sich im Laufe der Zeit eine Region, die heute mit jahrtausendealten Bräuchen fasziniert. Dazu gehören die traditionelle Handwerkskunst wie Seidenstickereien, Holzschnitzereien und die Fertigung von Majolikas (farbig glasierte Tonwaren), Seidenteppichen und farbenfroher Stoffe.

Registan Platz

Die moderne Hauptstadt Taschkent

Usbekistan hat weit mehr zu bieten als antike Städte. Die Hauptstadt Taschkent wurde in den sechziger Jahren durch ein Erdbeben beinahe zerstört und danach wieder aufgebaut. Aus diesem Grunde ist der sowjetische Einfluss in keiner anderen Stadt des Landes deutlicher spürbar. Er manifestiert sich durch breite Boulevards, imposante Regierungsgebäude, Plattenbauten und vielen Denkmälern aus der Zeit, als Usbekistan Teil der Sowjetunion war. Indes, wer das pulsierende Treiben des Orients und das farbenfrohe Usbekistan hautnah erleben möchte, sollte einen Besuch eines Basars einplanen. So kommt man in Kontakt mit einer äusserst gastfreundlichen Bevölkerung – und man darf feilschen, handeln – und naschen.

www.doca-tours.com

———————– Gut zu wissen ———————–

Klima: kontinentales Klima (heisse Sommer, kalte Winter)
Beste Reisezeit: April/Mai und September/Oktober
Visum: Bis 30 Tage visafrei
Sprache: Usbekisch (Russisch weit verbreitet)
Impfungen: Keine besonderen Impfungen nötig
Anprechperson in der Schweiz: Marlene Hofer | 079 256 03 10 | hmarlene@doca-tours.com

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .