Die Herbstsonne taucht die Landschaft in ein warmes Farbenmeer und die sonnenreichen Tage locken ins Freie. Nach der Bewegung an der frischen Luft gibt es nicht Schöneres, als in einer der zahlreichen Buschenschänken einzukehren und beim Törggelen den neuen Wein zu degustieren. Im Herbst finden im ganzen Südtirol zahlreiche Veranstaltungen rund um Wein und regionale Spezialitäten statt. Das Land des guten Geschmacks zelebriert seine Köstlichkeiten – von Kastanien über Radicchio bis hin zu Speck und Wein.

Im Herbst ist die Natur in einem wahren Farbenrausch und die Lärchenwälder leuchten in kräftigem Orange. Nahe bei Jenesien gelegen, ist der Salten auf 1’300 – 1’400 Metern Europas höchstes Lärchenhochplateau. Hier lassen sich wunderbare Wanderungen und Biketouren unternehmen. Ständiger Begleiter dabei ist das herrliche Panorama auf die Dolomiten, über das Etschtal zur Mendel und zum Ortlergebirge. Jenesien gilt als die Gemeinde mit den meisten Kastanienbäumen im ganzen Südtirol. Während der Kastanienwochen vom 10.10. bis 03.11.2019 dreht sich hier alles um die kleine stachelige Herbstfrucht. Geniesser freuen sich auf das Törggelen, die zahlreichen Kastanienspezialitäten und auf einen entspannten Aufenthalt im Hotel Belvedere.

© Athesia-Tappeiner/Alex Filz

Wenn die bleichen Berge erröten: Im Herbst scheinen die Berge der Dolomiten bei Sonnenuntergang zu brennen. Dieses «Enrosadira» genannte Phänomen wird auf die Sage von König Laurin zurückgeführt. Das feuerrote Abendglühen der Dolomiten macht das Bergerlebnis so besonders und intensiv. Die Tourismusorte laden mit speziellen Angeboten dazu ein, dieses Naturschauspiel zu erleben. Mit «Burning Dolomites», einem Aperitivo Lungo auf der Seiser Alm. Mit der UNESCO-Abendwanderung «Enrosadira und Mondschein» im Villnösstal mit Aufstieg zum Sonnenuntergang und Abstieg bei Vollmondlicht. Oder mit einer geführten UNESCO-Gipfelwanderung im Eggental zur Latemarhütte auf 2’671m.

Bitterzarter Genuss – alljährlich zur Erntezeit wird der Winter-Radicchio zum kulinarischen Star der Restaurants und Gastbetriebe am Deutschnonsberg. Im Rahmen der Radicchio-Tage kreieren die Köche schmackhafte Gerichte und aussergewöhnliche Delikatessen mit dem bittersüssen Salat. Es wird ein unterhaltsames Rahmenprogramm geboten. Stilvoll übernachten lässt es sich im historischen Gasthaus Zum Hirschen, ein Rezept zum nachkochen findet man hier.

Kunterbunte Weiberwirtschaft – in einigen der charismatischen Törggele-Betriebe haben die Frauen das Sagen. So Elisabeth Kompatscher vom Fronthof, einem historischen Bauernhaus in Völser Aicha, wo traditionelle Landwirtschaft mit nachhaltiger Lebensweise verbunden ist. Die Törggele-Gerichte im Buschenschank stammen komplett aus eigener Herstellung. Oder Helene Schwarz beim Oberlegar in Terlan, die mit ihrer gastfreundlichen Familie wahre Gaumenfreuden und wohlschmeckenden Eigenbauwein auftischt. Die Bäuerin Karin Bracchetti, vom 1135 erstmals erwähnten Föhrnerhof, hat mit ihren Weinen längst in der Männerdomäne der Winzer Fuss gefasst.

© IDM Südtirol/trickytine

Weinrotes Wunderland: Verwöhnt von mediterraner Sonne und geprägt von alpiner Landschaft, bringt das kleine Land Südtirol grosse Weine hervor, die weltweit geschätzt werden. Die erfahrenen und innovativen Winzer machen sich die Vielseitigkeit des Terroirs und die kontrastreichen Klimabedingungen zu Nutze und bringen eine unvergleichliche Bandbreite an Charakterweinen hervor. Zwei autochthone Rebsorten helfen ihnen dabei: der Vernatsch als leichtfüssiger Rotwein auf dem Vormarsch und der Lagrein als kraftvoller Botschafter der Region. An der Messe «Autochtona» in Bozen finden diese heimischen Weine ihre eigene Bühne. Das Meran WineFestival würdigt das Beste aus der Weinwelt. Nur die edelsten Produkte werden selektioniert und in den prunkvollen Sälen des Kurhauses Meran präsentiert.

Weinfreunde werden sich bei einem Genussurlaub in den Vinum Hotels Südtirol besonders wohl fühlen. Die 29 familiengeführten Häuser befinden sich in den Südtiroler Weinanbaugebieten und werden von leidenschaftlichen Weinkennern persönlich geführt.

WineFestival im Kursaal Meran © IDM Südtirol/Frieder Blickle

www.suedtirol.info
www.wasunsbewegt.com

 

Beitragsbild: © IDM Südtirol/Valentin Pardeller

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .