Sport oder luxuriöse Spa-Behandlungen? Strand oder grüne Natur? Schlemmen oder Museumsbesuche? Wandern oder Sonnenbaden? Auf Teneriffa, der grössten Kanaren-Insel, lässt sich alles verbinden. Quirlige Kolonialstädtchen mit Boutique-Hotels finden Besucher hier genauso wie Luxushotels mit eigenem Golfplatz oder ländliche Unterkünfte inmitten der Natur.

Lavaschwarze und goldene Sandstrände, Vulkanlandschaften, Lorbeerwälder, Naturpools, eine authentische Gastronomie und über 3000 Sonnenstunden im Jahr: Nur rund vier Flugstunden von der Schweiz entfernt und mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von milden 23 Grad, verspricht das Eiland im Atlantik ganzjährig unvergessliche Ferien – für Alleinreisende, Paare, Gruppen und Familien.

Wandern über den Wolken

Grenzenlose Vielfalt

Teneriffa bietet nicht nur ein Postkartenidyll als Kulisse und eine spektakuläre Naturlandschaft rund um den Berg Teide. Grenzenlos ist auch die Vielfalt der Freizeitmöglichkeiten. Die Insel ist ein Paradies für Aktivtourismus, die Aktivitäten-Palette reicht von Walbeobachtung über Wassersport, Wandern, Mountainbiking bis hin zum Golfsport.

Indes, wie wäre es mit einer Shoppingtour oder einem Besuch in einer typischen Bodega mit kanarischer Küche? Gemeinsam mit der Familie einen der Themenparks besuchen, die Tiere im Loro Parque bewundern oder spektakuläre Rutschen im weltbesten Wasserpark Siam Park hinuntersausen? Romantiker können abends vor Sonnenuntergang mit der Seilbahn auf den Teide-Gipfel fahren und nachts bei glasklarem Himmel die Sterne beobachten. Fazit: Auf Teneriffa gibt es alles, was das Herz begehrt.

Sicht auf den Berg Teide

www.webtenerife.de

 

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .