An Reisen ist aufgrund der aktuellen Pandemie noch nicht zu denken. Dennoch ist es nie zu früh von der nächsten Reise zu träumen. Nach den langen Wochen des Lock-Downs erscheint ein Hoffnungsschimmer am Horizont. Was gibt es Schöneres, als sich vorzustellen, man sei in der freien Natur – weit weg von den Menschenmassen, um für einen Moment innezuhalten und zu träumen. Das Waadtland mit seinen Landschaften und seiner herrlichen Natur bietet reichlich Stoff für solche Träume.

Während wir darauf warten, dass sich die Lage normalisiert und wir wieder frei reisen dürfen, bietet sich hier ein Moment der Flucht in die Natur an, der für zukünftige Ausflüge in die Region inspirieren soll. Die Landschaften und Panoramen des Kantons Waadt werden immer noch da sein und freuen sich darauf, die Besucherinnen und Besucher zu empfangen, wenn sie wieder zu einem Spaziergang kommen können. Hoffentlich bald wieder.

Energie tanken im Waadtländer Jura

Im Herzen des Regionalen Naturparks Jura Vaudois bietet das herrliche Panorama mit Blick auf den Lac de Joux Inspiration zur Erholung. Das Vallée de Joux ist die Wiege der Uhrmacherkunst und liegt unweit der Städte aber dennoch weitab der ausgetretenen Pfade. Die mystische Jura-Landschaft ist zugleich intim und weiträumig. Vom Ufer des Lac de Joux aus gewinnt man stetig an Höhe, um die «Petite Dent» und schliesslich den Gipfel der Dent de Vaulion auf 1483 Meter zu erreichen. Von dort bietet sich dem Wanderer ein einmaliger Rundblick auf das Vallée de Joux, das benachbarte Frankreich, das Genferseegebiet und die Alpen. Der Spaziergang führt weiter bergab Richtung Pétra Felix. Nach einer weiten Strecke durch den Wald endet der Ausflug im Dorf Le Pont am Seeufer.

https://www.region-du-leman.ch/de/V1169/chemin-de-la-dent-de-vaulion-117

© D.CARLIER

Sich auf einem Gipfel verausgaben

Eine kraftvolle Natur mit reicher Geschichte – die Region Yverdon-les-Bains ist ein idyllischer Ort, welcher Naturliebhaber in den Genuss all seiner Schätze kommen lässt. Eine empfindliche Fauna und Flora in den Sumpfgebieten, beeindruckende Labyrinthe und Flüsse in einem einzigartigen Höhlensystem, Tiere in Halbfreiheit in der Nähe der Besucher: Wandern ist hier eine echte Auszeit und wer aufmerksam ist, entdeckt so manche versteckte Perle der Natur. Für sportliche Wanderer bietet sich die 12 Kilometer lange Rundwanderung auf den Chasseron an. Ausgehend von Sainte-Croix führt die Route Richtung La Casba und Les Avattes und weiter über die Petites Roches, zum Friedensstein, einem Kraftort. Nach einem letzten Effort erreichen die Wanderer den Gipfel des Chasseron, wo die Anstrengung mit einer grossartigen Panoramasicht über die Schweiz und Frankreich belohnt wird  Die Rückweg erfolgt über La Merlaz und Le Sollier.

https://www.region-du-leman.ch/de/V1337/chasseron-1607-m

Erfrischung in den Bergen

Die zauberhafte Umgebung der Region Villars-Gryon-Les Diablerets-Bex ist ein Berggebiet für Alle und eignet sich perfekt für einen Tapetenwechsel. Eine einfache aber äusserst inspirierende Rundwanderung lädt zum Träumen in dieser idyllischen Bergwelt ein: Ausgangspunkt ist der Lac des Chavonnes, der ab Aigle über La Forclaz in 45 Minuten mit dem Auto erreichbar ist. Nachdem man die vielfältigen Farbnuancen dieses Alpensees bewundert hat, kann die gemütliche Wanderung losgehen. Der Weg führt erst einmal hinauf Richtung Perche und biegt dann ab nach Conche. Weiter geht es zum Weiler Bretaye und von da bergab vorbei am kleinen Lac Noir und auf einem breiten Weg wieder zurück bis zum Ausgangspunkt. Sportliche Wanderer können die Tour natürlich auch in Villars beginnen. https://www.region-du-leman.ch/de/V1066/von-bretaye-bis-nach-lac-des-chavonnes-via-vy-boveyre-und-conche

© Amoureux du monde

Mit dem Smartphone durch die Weinberge spazieren

Die herrlichen Weinbau-Landschaften machen den Charme des Waadtlands aus. Ausgerüstet mit Smartphone und der Gratis-App Vaud:Guide gibt es auf den Streifzügen durch die Rebberge viel Spannendes zu entdecken. Auf unterhaltsame Weise werden Besucher von interaktiven Spielen auf dem Bildschirm begleitet. Diese Spaziergänge schlagen eine Brücke zwischen Tradition und Moderne. Eine besonders idyllische Route führt dabei durch das grösste Weinbaugebiet des Kantons Waadt – La Côte AOC. Diese von Wäldern, Schlössern und Reben geprägte Landschaft wird vom Genfersee und den Alpen umrahmt. Auf dem interaktiven Weinbergspaziergang durch die malerischen Winzerdörfer Luins, Vinzel und Bursins werden einem auf der 5.5 Kilometer langen Strecke spielerisch die Geschichte und Produkte der Region nähergebracht. An jeder Etappe fordert die App dazu auf, eine Quizfrage zu beantworten, ein Foto zu schiessen oder mithilfe des Navigators einen bestimmten Ort zu finden.

https://www.region-du-leman.ch/de/V1752/weinbergspaziergang-vinzel-bursins

Events

In Bildern durchs Waadtland streifen

Im Modus INSPIRATION lädt dieses Video dazu ein, die herrlichen Landschaften der Region (wieder) zu entdecken, mit atemberaubenden Panoramen, die von den Alpengipfeln über das sanfte Relief des Jura bis hin zum Genfersee und den Weinbergen reichen.

https://www.youtube.com/watch?v=_WdpLiE2HRM&feature=youtu.be

Den Duft der Blumen atmen

Im Schloss Vullierens laden die Irisfelder auch dieses Jahr  zu einem Spaziergang durch den Park ein. Die vor über 60 Jahren geschaffene Iris-Kollektion gehört zu den grössten Europas und wird jährlich um neue Sorten erweitert. Die Irisplantage ist bereits zugänglich, der einmalige Eintritt beträgt CHF 10.00, Kinder sind frei. Auch die Boutique ist schon offen, das Café des Jardins eröffnet am 13. Mai 2020.

https://chateauvullierens.ch/de/

© Christophe Cosset

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .