Gute Neuigkeiten aus Thailand: Die beliebten Feriendestinationen Phuket und Kos Samui sind bereits wieder bereisbar – und weitere thailändische Destinationen werden sukzessive folgen.

Diesen Sommer sind sorglose Ferien an den thailändischen Traumstränden von Phuket endlich wieder möglich. Von Palmen gesäumte Sandstrände, erstklassige Hotels, köstliche thailändische Gerichte, unzählige Sport- und Freizeitaktivitäten und natürlich Sonnenschein – was will man mehr für unvergesslich schöne Ferien?

MALERISCHE TRAUMSTRÄNDE

Phuket zählt dank seiner einzigartigen Natur, der herzlichen Gastfreundschaft seiner Einwohner und der hervorragenden touristischen Infrastruktur zu den weltbesten tropischen Ferienzielen. Traumhafte Sandstrände, malerische Buchten, tropische Vegetation und erstklassige Tauchgründe bieten ideale Voraussetzungen für Entspannung und Erholung. Phukets Beliebtheit beruht vor allem auf den herrlichen Buchten und Stränden der Westküste: Zu den beliebtesten zählen Patong Beach, Karon Beach und Kata Beach; eher ruhiger geht es z.B. am Kamala Beach, Surin Beach und Cape Panwa zu. Es gibt sanft ansteigende Sandstrände mit ruhigem Wasser und felsige Landspitzen mit tosender Brandung. Im klaren und tiefblauen Wasser der Andamanensee spiegelt sich das satte Grün des tropischen Eilands wieder. Wer in Phuket paradiesische Abgeschiedenheit sucht, wird immer noch fündig.

MANGROVEN- UND URWÄLDER

Über die gesamte Westküste erstrecken sich gut ein Dutzend Badestrände und zahlreiche schöne Buchten. Die Ostküste von Phuket ist meist flach, hier findet man Mangrovenwälder, während im Inselinneren Plantagen, Reisfelder, Dörfer und Zinn-Minen liegen. Ungefähr 7 Prozent der Insel ist mit Urwald bedeckt und steht unter Naturschutz. Natürlich vermögen neben den Stränden auch die zahlreichen Sehenswürdigkeiten zu begeistern.

QUIRLIGE PROVINZHAUPTSTADT

Definitiv einen Besuch wert ist die Provinzhauptstadt Phuket Town. Sie ist quirliger Mittelpunkt des Handels und beliebtes Einkaufsziel. Das Stadtbild wird aus einer interessanten Mischung aus chinesischen und portugiesischen Baustilen geprägt: Die schönen Kolonial-Wohnhäuser stammen aus dem 19. Jahrhundert. Heute beherbergen viele von ihnen ausgezeichnete Restaurants. Vor allem die Thalang Road mit traditionellen Geschäften, Handwerkskunst, Bars, Cafés und einem Museum lockt zum Bummeln und Stöbern. In unmittelbarer Nähe findet man weitere kleine Restaurants, Musiklokale und mit viel Liebe zum Detail umgebaute und persönlich geführte Guest Houses und Boutiquehotels.

DER THRONENDE BIG BUDDHA

Eines der kulturellen Highlights der Insel ist der Big Buddha. Mit einer Höhe von 45 Metern thront er in der Mitte der Insel und ermöglicht einen grandiosen Blick über das Umland und das Meer. Einen Besuch beim wichtigsten (und schönsten) Tempel der Insel – dem Wat Chalong – kann man wunderbar mit dem Big Buddha verbinden, denn beide Sehenswürdigkeiten liegen relativ nah beieinander. Der Tempel besteht aus mehreren Gebäuden, sein Zentrum ist ein goldener Chedi, von dem aus eine Treppe in die Höhe führt und einen schönen Ausblick bietet.

Phuket © Syed Ahmad

FLÜGE NACH PHUKET UND BANGKOK

Neu verbindet Thai Airways International Zürich nonstop mit Phuket. Der Flug verlässt Zürich jeweils am Samstag um 15.20 Uhr und landet in Phuket um 07.45 Uhr am Folgetag. Zurück geht es jeweils via Bangkok jeden Freitag um 09.55 Uhr mit Ankunft in Zürich um 19.20 Uhr am gleichen Tag (Freitag):

Zürich–Phuket, jeweils samstags
TG 973 – Zürich ab 15.20 Uhr
Phuket an (+1) um 07.45 Uhr

Phuket–Bangkok–Zürich (1 Stop), jeweils freitags
TG2202 – Phuket ab 09.55 Uhr
Bangkok an um 11.25 Uhr
TG 972 – Bangkok ab 12.35 Uhr
Zürich an (am selben Tag) um 19.20 Uhr
Geflogen wird mit einer Boeing 787-800 Dreamliner

PARADIESISCHES KO SAMUI

Wer vom süssen Nichtstun unter Palmen träumt, der kann seit dem 15. Juli auch wieder Ko Samui bereisen. Die Insel hat sich zu einem der bekanntesten Ferienziele Südostasiens entwickelt. Kein Wunder: Die Küste der Insel ist von 26 Kilometer weissen Sandstränden mit versteckten Lagunen gesäumt – ein idyllisches und zudem preiswertes Ferienparadies. Abseits der grossen Touristenströme finden Reisende am friedlichen Thongson Strand im Nordosten Ruhe, Frieden und Erholung. Entspannen lässt es sich aber nicht nur im Liegestuhl oder in der Hängematte, sondern auch in den vielen Spas und Wellness-Anlagen, Massagen, Yogakurse, Dampfbäder, Akupunktur oder Behandlungen mit wohlriechenden Kräutern – das thailändische Wellnessangebot beruht auf jahrhundertealter Tradition.

Ko Samui © Johannes Mändle

www.tourismthailand.ch

Beitragsbild : © Tan Nguyen

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .