Die Sonne wird immer stärker und Familien fangen an, ihre Ferien zu planen. Mit den Massnahmen des «Safe Tourism Program» wartet das Ferienland Türkei mit diversen Angeboten auf, speziell und insbesondere auch für Familien mit Kindern.

Die Türkei bietet eine vielseitige Auswahl an Möglichkeiten für Familienferien. Zahlreiche All-Inclusive-Hotels in Kuşadası, Marmaris, Fethiye und vor allem Antalya bieten Animationsprogramme, Kinderworkshops, Kinderpools, Wasserrutschen und noch viel mehr, spezifisch für Kinder und Jugendliche, an.

Yoga am Strand
Viele Hotels bieten auch gemeinsame Aktivitäten für Familien und Kinder an: Workshops und Sportaktivitäten, welche von erfahrenen Instruktoren organisiert und begleitet werden.
Eltern und Teenager kommen dabei nicht zu kurz, denn für sie gibt es ebenso die Möglichkeit, an interessanten Aktivitäten teilzuhaben. Die Zufriedenheit der Besucher steht immerzu im Vordergrund, da mit Rückmeldungen und Feedbacks die Qualität der Animationen stets sichergestellt und optimiert wird. Dafür werden in den Hotels regelmässige Qualitätskontrollen durchgeführt.

Adabuku Bodrum © Türkei Tourismus
Adabuku Bodrum © Türkei Tourismus

Grüne Ferien
Für Familien, die ihre gemeinsame Ferienzeit lieber in einer natürlichen Umgebung und kleinen Boutique-Hotels verbringen möchten, gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Diese Hotels ermöglichen Ferien im Rahmen des «Safe Tourism Program», die coronakonform sind. Boutique-Strandhotels in Karaburun, Bodrum, Fethiye, Datça, Selimiye, Bozburun und Kekova begrüssen Besucher mit einer einzigartigen Kulisse: Olivenhaine und Blick auf das ruhige Meerwasser der Ägäis. Einige der Boutique-Hotels bieten den Kindern die Möglichkeit, auf einem Bauernhof Hühner, Enten und Gänse zu füttern, frisches Obst und Gemüse aus Biogärten zu ernten und viele weitere kinderwegechte Aktivitäten in der Türkei.
Auch kommen Wandervögel und Wassersportler nicht zu kurz: zahlreiche Hotels bieten Familienwanderungen, Kanufahrten oder naturnahe Erholung an.

Sicher unterwegs
Derzeit ist es für türkische Hotels mit einer Kapazität ab 30 Betten obligatorisch, das «Safe Tourism Certificate» zu erwerben. Dieses Zertifikat stellt die Einhaltung internationaler Gesundheitsstandards sicher und prüft dabei die Transfer- und Ausflugsfahrzeuge, die Verpflegungsbetriebe und die Arbeitsprozesse des Personals. Damit wird eine Sicherheitsebene geschaffen, die insbesondere für Familien mit Kindern wichtig ist. Desweiteren hat die Türkei geplant, bis zur Sommersaison 2021 das gesamte Tourismuspersonal des Landes impfen zu lassen.

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .