Ob die Baden-Württemberger tatsächlich «alles ausser Hochdeutsch» können, darüber lässt sich streiten. Darüber, dass sie besser als andere kochen und geniessen können, nicht. Der Süden ist Deutschlands erste Adresse für Feinschmecker. Sein Ruf als Geniesserland verdankt Baden-Württemberg aber längst nicht allein der Kulinarik. Das Bundesland im Süden besticht auch durch die Schönheit seiner Landschaften und eine unglaubliche Vielfalt.

Durch den Schwarzwald wandern, den Bodensee erleben, in Baden-Baden entspannen, in Oberschwaben Schlösser bestaunen, am Kaiserstuhl Wein degustieren, bei Breuninger exklusiv Shoppen oder die Schwäbische Alb mit dem Rad erkunden: Es gibt mehr als einen Grund, nach Baden-Württemberg zu reisen. In das Land mit den vielen Sternen am kulinarischen Himmel und den meisten Sonnenstunden. In die Heimat des guten Geschmacks.

Wein und Kulinarik spielen hier traditionell eine grosse Rolle: Egal ob in einem der vielen Gourmet-Restaurants oder im Gasthaus um die Ecke, bei den Winzern in Württemberg und Baden oder bei den bäuerlichen Erzeugern – Genuss wird im Süden Deutschlands grossgeschrieben. Gastronomie und Region, Natur- und Kulturlandschaft gehen hier eine reizvolle Verbindung ein.

Breuninger

Seit mehr als 135 Jahren setzt Breuninger hohe Massstäbe in den Bereichen Fashion, Beauty und Lifestyle. Neben Stilbewusstsein und Trendgespür steht Breuninger für eine ausgeprägte Kundenorientierung: Serviceangebote wie der Personal Shopping Service, das hauseigene Massatelier, Click&Collect, Beauty Rooms, Tax Free Shopping oder der Shuttle Service sorgen für ein einzigartiges Einkaufserlebnis. Im Breuninger Flagship-Store in Stuttgart vereinen sich Fashion, Accessoires, Lingerie, Schuhe, Sport und Wohnen auf mehr als 40’000 Quadratmetern.

Doch auch in kulinarischer Hinsicht bietet der Breuninger Flagship Store Aussergewöhnliches. Die „Sansibar by Breuninger“ sorgt für eine Prise Sylter Charme, das „(karls) kitchen“ bietet regionale sowie internationale Spezialitäten und die hauseigene Confiserie versorgt die Kunden mit handgemachten süssen Köstlichkeiten.

Mehr Informationen unter: www.e-breuninger.de

©Breuninger

Schwäbische Alb

Nur etwas mehr als eine Zugstunde von Zürich entfernt, beginnt sie: die Schwäbische Alb. Ein Hochland mit Wacholderheiden von der Grösse Graubündens, dessen Felskante, der Albtrauf, mit weiten Blicken bis zum Schwarzwald und den Alpen lockt. Radfahrer und Wanderer lieben diese Naturschätze. Zu erkunden auf unzähligen, nicht selten preisgekrönten Touren.

Die Karsthöhlen der Region waren bereits vor über 40.000 Jahren bewohnt und sind heute die Fundorte der ältesten Kunstwerke der Menschheit – ein Kulturerbe, das unter dem Schutz der UNESCO steht. Die prächtigste Figur dieser Zeit ist heute das Symbol der Schwäbischen Alb: der Löwenmensch, geschnitzt aus Mammutelfenbein. Dieser kulturelle Urknall war der Anfang einer jahrtausendelangen Besiedlungsgeschichte, die schliesslich zu den heutigen Alb-Städten wie Ulm, Metzingen und Reutlingen führte.

Seit Juli 2020 erwartet Übernachtungsgäste mit der AlbCard eine besondere Attraktion. Sie ermöglicht freie Fahrt im ÖPNV sowie freien Eintritt bei sämtlichen Sehenswürdigkeiten.

Willkommen im Nachbarkanton Schwäbische Alb!

Weitere Informationen zur Schwäbischen Alb gibt es unter www.schwaebischealb.de

Aussicht vom Rutschenfelsen auf der Mehrtagestour Alb-Crossing © Schwäbische Alb Tourismus, Fotograf: Fabian Teuber

Schwarzwald – herz.erfrischend.echt

Urlaub in „Deutschlands schönster Geniesserecke“

Ursprünglich, kontrastreich, entspannend, herausfordernd: Im Dreiländereck Deutschland-Schweiz-Frankreich offenbart die Ferienregion Schwarzwald eine Erlebniswelt ganz eigener Art: Sonnige Rebhänge und dichte Wälder wechseln sich ab mit Flusslandschaften, Schluchten, Tälern und 321 Städten und Städtchen.

Die Ferienregion gilt dank Ihrer Vielfalt, ihrer Küche und ihrer Weine als „Deutschlands schönste Geniesser-Ecke“. Bei der Fülle des kulinarischen Angebots dürften auch bei den verwöhntesten Gaumen kaum Wünsche offenbleiben; denn schon lange setzt man im Schwarzwald auf eine anspruchsvolle Küche mit regionalen Zutaten, auf regionstypische Weine, Biere, Wasser und „Wässerli“.

Weitere Infos zur Ferienregion Schwarzwald gibt es unter www.schwarzwald-tourismus.info

© Chris Keller_Schwarzwald Tourismus

GENUSSreich Oberschwaben-Allgäu: Kulinarische Schlössertour & traditionelles Lebensmittelhandwerk

In Oberschwaben-Allgäu werden traditionelle Handwerkstechniken aktiv gelebt. Ob Bäcker, Metzger, Bierbrauer oder Brenner – kulinarisch gibt es viel zu entdecken. Auch die Burgen- und Schlösser der Region sind nicht nur kulturell, sondern auch kulinarisch interessant. Weinproben im Ambiente eines Schlosses, ein Kaffeekränzchen mit Gräfin und Zofe oder eine Führung mit genussvollen Kostproben eröffnen neue Blickwinkel auf die historischen Bauten. Ins Mittelalter eintauchen können Besucher beim Rittermahl im Ritterkeller des Hotel Arthus in Aulendorf. Dort gehen die Uhren noch langsamer und Speis und Trank wird zum gemeinsamen Erlebnis. Für spannende Momente sorgen Feuersshow oder Minnesänger und begeistern mit unvergesslichen Auftritten.

Alle Infos unter: www.schloesserregion-oberschwaben.de und www.ritterkeller.de

© Schloss Aulendorf_Ingo Rack

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .