Erinnerungen, die ein ganzes Leben lang lebendig bleiben: Inmitten der freien, türkischen Natur warten vielseitige touristische Bijoux darauf, entdeckt zu werden. Mit ihrer Einzigartigkeit und Historik bieten sie den Besuchern lebhafte Erlebnisse und inspirierende Eindrücke der Vergangenheit, die bis in die Gegenwart reichen.

Windgeformte, märchenhafte Feenkamine im «Tal der Liebe» und der Göreme-Nationalpark mit seinen beeindruckenden Höhlenbauten im Herzen der Türkei machen Kappadokien zu einer der schönsten Regionen der Welt. Im Laufe der Jahrhunderte wurden dort Höhlendörfer, Burgen und Heiligtümer von Menschenhand in Felsen gegraben. Damit entstanden ganze unterirdische Städte, die für das blosse Auge unsichtbar sind und seinen Entdeckern ein historisches und ursprüngliches Erlebnis bieten. Mit einem Heissluftballon kann das Panorama der Skulpturenlandschaft von einer anderen Ebene aus genossen werden. Ein Element davon, die Burg «Ulchisar», zählt zu den schönsten Schlössern der Türkei. Historische und menschengefertigte Hotels sind während dem Aufenthalt in Kappadokien das Zuhause von allen Besuchern und bieten eine perfekte Kulisse für einen romantischen Ausflug, eine gemütliche Auszeit mit der Familie oder auch einen abenteuerlichen Roadtrip: Hunderte von einzigartigen Erlebnissen erwarten die Gäste. Beispielsweise ein Flug bei Sonnenaufgang mit dem Heissluftballon, eine Kamelsafari oder ein erlebnisreicher Reitausflug. Ein weiteres Wunder, die Ihlara-Schlucht, sollte dabei nicht versäumt werden.

Antalya
Antalya ist eine Stadt, in der das Meer, die Sonne, die Geschichte und die Natur in Harmonie miteinander verbunden sind. Lebendige architektonische Historik, das Meer, die Sonne, der Strand, der Wald – all diese Elemente bilden Teil der Authentizität für die Mittelmeerstadt. Denn Antalya ist nicht ohne Grund eine der meistbesuchten Städte der Welt: Diejenigen, die das Meer, den Sand und die Sonne lieben, und diejenigen, die sich in der Natur verlieren wollen, können vielseitige Abenteuer leben und erleben. Dies beispielsweise mit der 640 Kilometer langen Küstenlinie, die sich von Westen nach Osten am Mittelmeer erstreckt oder dem Toros-Gebirge, das die Stadt parallel zur Küste umgibt.

Ein weiteres Naturerlebnis findet sich beim Manavgat-Wasserfall, «Manavgat Şelalesi». Dieser verbindet sich mitten im Wald mit dem Fluss in rauschenden Schäumen. Kultur und Geschichte wird beim Apollo-Tempel (Apollo Tapınağı) oder bei der antiken Stadt Side (Side Antik Kenti), welche direkt am Meer liegt, hautnah erlebt. Für diese bemerkenswerten Kulturgüter reicht ein einziger Erkundungstag nicht aus. Mit seinen Pinienwäldern und Wasserfällen fasziniert Alanya jedes Mal aufs Neue. Alanya liegt im äussersten Osten der Stadt und verfügt über eine historische Burg, die bis zum Mittelmeer recht. Ebenfalls beeindruckt die antike Stadt Aspendos mit ihrem eleganten Amphitheater und weiteren historischen Überresten einer vergangenen Zeit. Damit ist es eines der prächtigsten und am besten erhaltenen Bauwerke der Welt, das von den Römern errichtet wurde.

Die historische Provinz Antalya am Mittelmeer, umgeben von den Toros-Bergen (Toros Dağları),  bietet kreative Anstösse für alle Sinne: Sehen, hören, schmecken, fühlen und riechen.

Das Jahr der Patara 2021
Der längste Strand im östlichen Mittelmeer und eine antike Stadt mit einer politischen Geschichte, die ihre Einwohner bereits in einem frühen Zeitalter für moderne Ideen inspirierte. Mit einem herrlichen, 20 km langen Strand war Patara schon immer, und bleibt bis heute, ein idyllischer Ort.
Die Stadt besass einen wichtigen Hafen und ihr Schicksal war fest mit dem Meer, seinen Gezeiten und Strömungen verbunden. Diese Gezeiten brachten aussergewöhnliche Persönlichkeiten nach Patara: darunter Denker, Pioniere und Mystiker der damaligen Zeit. Diese Tradition wird bis zur heutigen Zeit fortgesetzt, da Gäste mit den verschiedensten Hintergründen kommen, um die Stadt mit ihrem berühmten Strand zu erkunden. Dabei führen die alten Strassen zum Bouleuterion, wo damals das Parlament tagte. Es bietet Platz für mehr als 1.000 Abgeordnete und bietet gleichzeitig eine wunderschöne Aussicht über die Stadt bis hin zum Meer. Zweifellos war es einst ein Ort lebhafter Diskussionen und Debatten.
Heute begegnen Spaziergänger an diesem Ort Inspiration und lassen sich dabei in ferne Welten entführen.

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .