Aarau, Spreitenbach, Rheinfelden, Muri und Baden. Das sind die Tatorte im Aargauer Herbst. In diesen geht es nicht etwa um Krimis, sondern um ganz viel Neues: ein neues Konzerthaus, ein neues Thermalbad, ein neues Hotel, ein neues Besucherzentrum und eine neue Genusswerkstatt.

Wer denkt, gegen Ende Jahr wird es im Kanton Aargau ruhiger, der irrt! Gleich mehrere spannende Eröffnungen stehen bevor: die altehrwürdige Alte Reithalle in Aarau, die Wellness-Therme «FORTYSEVEN» in Baden, das Hotel «Caspar – das Drei-Häuser-Hotel» in Muri (Teileröffnung), das Besucherzentrum in der «Brauwelt» von Feldschlösschen in Rheinfelden und die Genusswerkstatt von «Zweifel» in Spreitenbach. Der Aargauer Herbst verspricht also in infrastruktureller, kultureller und kulinarischer Hinsicht ein Highlight nach dem andern!

Alte Reithalle – ein Bühnenwunderwerk

Das wunderschöne, in Fussnähe zum Bahnhof Aarau gelegene Gebäude «Alte Reithalle» wurde in den letzten Jahren zu einem ganzjährig bespielbaren Kulturort umgebaut. Sie hat eine militärische Vergangenheit, gehörte sie doch bis 1974 als Reithalle für die Kavallerie zur Aarauer Garnison. Zwischen 2011 bis 2019 wurde sie vom Theater Tuchlaube Aarau als Haus für zeitgenössische Darstellende Künste und vom argovia philharmonic für einzigartige Musikprojekte genutzt. Mit dem Umbau der Alten Reithalle erhalten der Kanton Aargau und die Stadt Aarau ein schweizweit einmaliges Mehrspartenhaus für die Darstellenden Künste und das Orchester argovia philharmonic 58 Jahre nach seiner Gründung seinen eigenen Konzertsaal. Platz bietet sie für 120 bis 550 Besucher. Am 16. Oktober geht die Halle an die neuen Nutzer über. Mit einer Eigenproduktion der «Bühne Aarau» wird die Alte Reithalle am 16. Oktober eingehweiht und am 29. Oktober steht das Eröffnungskonzert «Neue Bahnen» der argovia philharmonic auf dem Programm.

Wellness-Therme FORTYSEVEN

Fortyseven… degrees (47° C) – so warm ist das Wasser der Thermalquellen, das aus den Tiefen der Wellness-Therme FORTYSEVEN sprudelt. Dabei bringt es nicht nur wohlige Wärme mit sich, sondern auch Mineralien, die sich positiv auf die körperliche Balance auswirken. Das vierte Thermalbad im Bäderkanton Aargau verfügt über eine Wellness-Therme, ein grosses Bad mit fünf Innen-Pools zum Relaxen und drei Aussen-Pools zum Durchatmen, einen grosszügigen Saunabereich mit Dampfbädern, Bio-Saunarien, Schneeraum und vielem mehr. Kulinarisch werden die Gäste im hauseigenen Restaurant mit regionalen, saisonalen und neuen Klassikern verwöhnt. Die Eröffnung findet am 20. November mit einem Tag der offenen Tür (Rundgang) statt. Der erste Betriebstag ist für den Tag darauf, Sonntag, den 21. November 2021 geplant.

Caspar – Das Drei-Häuser-Hotel in Muri

Drei Häuser – ein Hotel? Richtig! Das stilvolle Hotel Caspar in unmittelbarer Nähe zum berühmten Kloster Muri besteht aus den beiden historischen Gasthöfen Ochsen und Adler und dem neuen Haus Wolf. Zusammen bilden sie ein aussergewöhnliches Hotel-Ensemble mit 50 komfortablen Zimmern, zwei Restaurants, Seminarräumen und dem architektonisch einzigartigen Caspar-Wolf-Saal. «Caspar» steht für urbane Hotelkultur in ländlicher Idylle, ein tolles Erlebnis und 400 Jahre Gastfreundschaft ein. Am 25. November findet die Teileröffnung des Caspars statt. Ab dann stehen den Gästen 29 Zimmer, ein grosser Bankettsaal und zwei kleinere «Stuben» zur Verfügung. Die beiden Restaurants werden völlig unterschiedliche Konzepte haben, die ihrer Geschichte und Umgebung gerecht werden. Geführt werden sie beide von Spitzenkoch Sebastian Rabe.

Neues Besucherzentrum in der «Brauwelt» von Feldschlösschen

Die neue Feldschlösschen «Brauwelt» bietet Bier-Erlebnisse, welche die Herzen der Bierfans unweigerlich höher schlagen lassen. Beim Besuch des Besucherzentrums erfahren die Gäste «auf eigene Faust» alles über den Brauprozess und können sich danach an der grössten digitalen Bierzapfanlage mit 25 Zapfhähnen ihr Bier nach Wahl selbst zapfen. Auch die Brauereirundgänge enden jeweils bei dieser eindrücklichen Zapfanlage mit einer prickelnden Bierdegustation. Im integrierten Fanshop findet bestimmt jeder Bierfan das perfekte Souvenir. Eröffnet wurde das Besucherzentrum am 1. Oktober.

Genusswerktstatt Zweifel

Von Anbeginn weg und bereits seit über 60 Jahren ist das Schweizer Unternehmen Zweifel in Familienbesitz. Zusammen mit ihren Mitarbeitern sorgt die Chips-Pionierin mit unkonventionellen und innovativen Ideen immer wieder dafür, dass «Zweifel» unter den Schweizer Top-Marken eine Leaderposition einnimmt. Einen tollen und eindrücklichen Einblick in die Chips-Produktion und die Firmengeschichte erhält der Besucher in der Genusswerkstatt, wo ihm auch gleich 20 verschiedene Chipssorten zum Degustieren erwarten. Die Besucher werden auf einen Rundgang durch die Produktion mit einem dafür ausgebildeten Besuchsführer mitgenommen.

 

Autor: Gretz Communications

Beitragsbild: © PhFunke

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .