Der Kanton Thurgau hat viel zu bieten – und dies zu jeder Jahreszeit. Attraktive Museen zum Beispiel, prachtvolle Schlösser oder originelle Beherbergungsbetriebe. Nachfolgend ein paar Tipps – für die Wintersaison, oder als „gedankliche Vorbereitung“ für die Frühlingszeit.

Wo Napoléon schon über den Ausblick staunte: Schloss und Park Arenenberg

Burgen, Schlösser und Ruinen prägen die hügelige Landschaft am südlichen Bodensee. Mehr als 40 historische Anlagen finden sich über den Thurgau verstreut. Hoch über dem Untersee oberhalb von Salenstein prangt Schloss Arenenberg. Der ehemalige Exilsitz der Bonapartes, in dem Napoleon III. seine Kindheit und Jugendjahre verbrachte, birgt heute das Napoleonmuseum Thurgau. Mit original eingerichteten Räumen, einer restaurierten Parkanlage und viel Charme wird hier Geschichte lebendig. Auf dem Areal befindet sich auch das Bildungs- und Beratungszentrum Arenenberg mit einem Hotelbetrieb und Tagungszentrum. Und seit dem Jahr 2017 ist der Arenenberg auch einer der fünf Standorte des Thurgauer Bubble-Hotels. Im durchsichtigen Kugelzelt übernachtet man hier an schönster Lage in der Natur.

www.arenenberg.tg.ch | www.napoleonmuseum.tg.ch

Motoren made in Switzerland: Saurer Museum

Dass im Thurgau wahre Tüftler zuhause sind, zeigt das Saurer Museum in Arbon. Anfänglich entwickelte die Firma Saurer Stickmaschinen. Ratternd sicherten sie Ende des 19. Jahrhunderts ganzen Familien ein Auskommen; die Spitzen und Stickereien wurden via St. Gallen in alle Welt gebracht. Ein grosser Teil der Ausstellungsfläche gilt im Saurer Museum jedoch den Fahrzeugen: Ein altes Postauto ist genauso dabei wie ein Feuerwehrfahrzeug. Zum Oldtimer-Verein, der sich hier um die Ausstellungsstücke kümmert, gehört ein früherer Postautofahrer, der ebenso wie Stickmaschinenexperte Hans Stacher und Museumsleiter Rudolf Baer auf Anmeldung gerne persönlich durchs Museum führt.

Ein Blick in die Ausstellung: Saurer der ersten und zweiten Generation

www.saurermuseum.ch

Übernachten in luftiger Höhe: Das Baumhaus in Halden

Der einzigartige Rückzugsort in den Bäumen bietet eine wunderschöne Aussicht auf das Flusstal der nur ein paar Minuten entfernte Thur und die typischen alten Thurgauer Apfelbäume. Das Baumhaus ist eine aussergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeit. Ein Ort zum Atemholen, Innehalten und Entspannen. Auf 23m² findet man modernen Komfort und stilvoll-schlichtes Ambiente, ein Kaminofen sorgt für heimelige Gemütlichkeit. Das Baumhaus ist gut geeignet für zwei Personen; für besondere Anlässe oder auch als Überraschungsgeschenk (Gutschein erhältlich). Halden liegt in unmittelbarer Nähe von Bischofszell und der Bodensee ist ebenfalls nur ein paar Kilometer entfernt.

www.baumhaus-thurgau.ch

www.thurgau-bodensee.ch

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .