Wanderungen zu abgeschiedenen Orten, Radtouren entlang der Küste, im Galopp durch Wald und Wiesen: Slowenien stillt den Erlebnishunger aller Feriengäste. Auch Golfliebhaber, Wassersportler und Fans von Abenteuersportarten wie Canyoning und Hydrospeed kommen im Land im Herzen Europas auf ihre Kosten.

Ob Gipfelstürmer, Familien oder Weitwanderer: Slowenien bietet für alle ein tolles Angebot. Über 10’000 Kilometer markierte Wanderwege durchziehen das Land. Die anspruchsvollsten Routen liegen in den Julischen Alpen, den Steiner Alpen und den Karawanken, die den längsten Gebirgszug Sloweniens bilden. Unterwegs lohnt sich ein Halt in einer der 175 Berghütten, um die freundliche Atmosphäre zu geniessen. Wer lieber gemütlich wandert, findet im Karstgebiet und in der Pannonischen Tiefebene interessante Themenwege und Lehrpfade. Ein Highlight sind zudem die internationalen Fernwanderwege Via Alpina, Via Jacobi und der Alpe Adria Trail.

Auf zwei Rädern durch die Natur

Auch für Radsportler ist Slowenien ein wahres Eldorado. An der slowenischen Küste oder in den weitläufigen Weinbergen des Vipava-Tals ist das Radeln aufgrund des milden, mediterranen Klimas fast das ganze Jahr möglich. Die gut gepflegten Radwege sind ideal für Touren mit der Familie. Zudem vermieten immer mehr slowenische Städte E-Bikes. Anspruchsvollere Fahrer können sich im Gebirge oder auf Langstrecken-Radwegen austoben. Für Mountain-Biker stehen abwechslungsreiche Bike-Parks zur Verfügung. Oder darf es eine Tour durch die Unterwelt sein? Im Berg Petzen können die ehemaligen Bergwerksstollen mit dem Bike durchquert werden.

Glück auf dem Rücken der Pferde

Reiten wird in Slowenien ebenfalls gross geschrieben. Das hat einen guten Grund: Der Pferdesport hat in Slowenien eine jahrhundertelange Tradition. Die weltberühmten Lippizaner stammen aus dem Gestüt Lipica in der Nähe der slowenischen Küste.  Die edlen weissen Pferde begeistern mit klassischer Reitkunst nach den Grundsätzen der Spanischen Hofreitschule Wien. Reitzentren, Ferienbauernhöfe und Ranches bieten den Feriengästen Reitmöglichkeiten auf dem eingezäunten Gelände des Bauernhofs, auf Wiesen und durch Wälder. So lässt sich die Vielfalt Sloweniens vom Pferdesattel aus erleben.

Auf den Golfplätzen unterwegs

Die Golfplätze Sloweniens liegen im Randgebiet der Pannonischen Tiefebene, zwischen Weinbergen und Hügeln, am Fusse der Alpen und in der idyllischen Karstlandschaft. Dank der kurzen Entfernungen sind die meisten Golfclubs von der Haupstadt Ljubljana aus in einer guten Autostunde erreichbar. Der Golfplatz Bled ist der älteste und grösste in Slowenien. Er sticht durch seine Lage unweit des malerischen Bleder Sees und die spektakulären Ausblicke auf die Julischen Alpen hervor. Er gehört noch heute zu den beliebtesten Golfplätzen Europas, doch auch die anderen slowenischen Golfplätze lohnen einen Besuch.

Erlebnisse im und auf dem Wasser

Entspannung pur: Das versprechen die zahlreichen Thermalheilbäder Sloweniens. Im Sommer locken aber auch Seen, Flüsse und das Meer. Slowenien ist reich an natürlichen Wasserquellen. Angeln Sie gerne? Oder bevorzugen Sie Bootstouren oder Flossfahrten? Auch Stehpaddeln (SUP),  Surfen oder Kiten am Meer sind beliebt. Wer es abenteuerlich mag, landet häufig auch im Wasser. Die Wildwasser der slowenischen Flüsse sind für Rafting, Canyoning und Hydrospeeding geradezu prädestiniert. Adrenalinschübe gibt es freilich auch bei den Zipline-Touren über tiefe Schluchten, grüne Täler und Flüsse. Viel Spass!

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .