Die Olympiaregion Seefeld in den Tiroler Alpen verfügt über eine beeindruckende Naturkulisse zwischen Wettersteingebirge und Karwendel. Die vielseitige Ganzjahresdestination auf dem sonnenreichen Hochplateau auf 1’200 m.ü.M. bietet Gästen ein erholsames Rundum-Erlebnis aus Aktivitäten, Erholung und Genuss mitten in der unberührten Natur.

Die Region ist das reinste Wander-Paradies und wohl deshalb bei Schweizer Gästen so beliebt. 650 Kilometer Wander-, Berg- und Kletterrouten für Entdeckungsreisen in der Natur begeistern die Besucher. Beim Wandern in der Olympiaregion Seefeld gehört der Besuch einer der vielen Almen, Hütten und Berggasthöfe einfach dazu: Kaum eine andere Region Österreichs hat so viele Hütten zu bieten wie Seefeld; und das für jeden Geschmack und jedes Budget. Legendäre Kulinarik und atemberaubende Ausblicke inklusive. Seien dies rustikale Gaststuben, historische Hütten oder idyllische Berggasthöfe – allen gemeinsam ist eine raffiniert köstliche Gastronomie. Auf den Alm-Sonnenterrassen lässt sich das dolce far niente an der frischen Frühlingsluft so richtig geniessen.

Weitwandern auf Höhenwegen
Das nach wie vor eher unbekannte Gaistal lockt mit einer Vielfalt an landesüblichen Almen und Hütten, feiner Kulinarik, beeindruckenden Gipfeln und schöner Fernsicht. Je nach Kondition, Wetter und Laune kann die Hochalmenwanderung im Gaistal abgekürzt oder eben auch verlängert werden. Am schönsten ist diese mit Start in Leutasch, dem Aufstieg durch das malerische Puittal auf die Gehrenspitze und anschliessender Einkehr oder Übernachtung auf der Wangalm oder Wettersteinhütte. Am gleichen oder am nächsten Tag geht es über den Scharnitzsattel und den Südwandsteig zur Rotmoosalm. Auch hier kann man urig übernachten oder gleich über das Steinerne Hüttl zur Tillfussalm und Gaistalalm absteigen. Alle Almen warten mit herzlicher Gastfreundschaft der Wirte und bester Kulinarik auf – nicht nur der Kaiserschmarrn auf der Wettersteinhütte und die selbstgemachten Knödel der Rotmoosalm sind bis über die Grenzen hinaus bekannt. Wer nach solch einer intensiven Weitwanderung die müden Beine entspannen will, auf den wartet direkt beim Eingang des Gaistals eine wohltuende Kneippanlage.

Grosse Auswahl für Biker
In der Olympiaregion Seefeld steht Bikern ein umfangreiches Routenangebot zur Verfügung. Diese Routen variieren nicht nur in ihrem Schwierigkeitsgrad, sondern auch in der Streckenlänge. Sie sind so angelegt, dass sie miteinander verbunden werden können und die bekannten Plätze der Region mit eingeschlossen sind. Zur Sommersaison 2021 entsteht am Leutascher Katzenkopf derweil ein abwechslungsreicher, familien- und anfängerfreundlicher neuer Bikepark mit drei verschiedenen Singletrails, einem Uphill-Trail sowie einem Pumptrack.

Alle zertifizierten Singletrails wurden von erfahrenen Trailteams realisiert. In intensiver Planungsarbeit und enger Abstimmung mit Behörden, Gemeinden und Umweltvertretern entstand im Bikepark Katzenkopf ein nachhaltiges Nutzungskonzept mit hoher Verträglichkeit für Wald, Wild und Umwelt.

Wanderungen entlang des Wassers
Eine Abkühlung im kühlen Nass macht besonders nach einer Wanderung Spass. Wer Lust auf Seen, rauschende Bäche oder Erlebnisbäder hat, ist in der Olympiaregion Seefeld genau richtig – sie bietet Wasserplätze mit dem gewissen Etwas. So lockt der Wildsee Sonnenhungrige und Wasserratten gleich mit zwei Strandbädern und einer Kneippanlage. Die Kneippbecken am Ufer sind frei zugänglich und laden ein, auf einer der Bänke zu verweilen und die Natur ringsum auf sich wirken zu lassen. Oder die schönen Naturseen Wildmoos und Lottensee: Alle Jahre wieder füllen sich die Wiesen am Plateau von Wildmoos im Frühjahr mit Wasser und bilden die beiden natürlichen Seen. Die letzten Jahre liess sich das bezaubernde Naturphänomen wieder in voller Wasserpracht bewundern. Besonders empfehlenswert ist ein Besuch zu Beginn der Badesaison, wenn die Seen besonders gross sind.

Schnell und einfach erreichbar
Zur Region Seefeld gehören die fünf Orte Seefeld, Leutasch, Mösern, Reith und Scharnitz. Sie liegen alle auf dem sonnigen Hochplateau und sind ideal für abwechslungsreiche Ferien inmitten der Natur. Die Olympiaregion Seefeld ist von der Schweiz aus auch schnell und einfach erreichbar, ob mit dem Zug oder dem Auto. Die Mischung aus vielfältigen Aktivitäten, Genuss und Lifestyle bietet Erholung für Paare ebenso wie für die ganze Familie.

Seefeld: Die 3.400-Einwohner-Gemeinde verbindet den traditionellen Tiroler Charme eines alpinen Feriendorfes mit anspruchsvollem, internationalem Flair. Von der Dorfmitte sind es nur wenige Schritte zu Liften, Loipen und Wanderwegen. Die Fussgängerzone lädt mit familiären Boutiquen zum Shoppen und Flanieren ein. Golfanlagen, ein Sport- und Kongresszentrum, ein Casino im alpenländischen Stil sowie ein vielfältiges Gastronomie- und Hotellerie-Angebot runden das Ortsbild ab.

 

Beitragsbild: Blumenwiese im Gaistal, Leutasch, Seefeld – Tirol © Olympiaregion Seefeld, Charly Schwarz

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .