In höchsten Höhenlagen der Alpen in eine Welt der Ruhe eintauchen und einfach nur geniessen und entspannen. Auf den Höfen des Roten Hahns, der Dachorganisation für Urlaub auf dem Bauernhof im Südtirol, finden Gäste Freiraum, familiäre Atmosphäre und Bauernhoferlebnisse allererster Güte.

Ferien in der Abgeschiedenheit und an sicheren Orten fernab vom Alltag sind in der aktuellen Situation gesuchter denn je. Mit nur wenigen Zimmern oder Ferienwohnungen pro Hof gewähren die Bäuerinnen und Bauern Ruhe und Frieden. Der Rote Hahn bietet Ferienorte, wo die Besucher in die Stille der Bergwelt eintauchen und sich erholen können. Besondere Ferien bieten 26 zertifizierte Bergbauernhöfe, welche sich hoch oben – sprichwörtlich – direkt unterhalb der Berggipfel befinden. Auf allen Höfen kommt man in den Genuss von äusserst schmackhaften, hofeigenen Produkten und kriegt dabei auch noch einen guten Einblick über die Berglandwirtschaft. Ein rundum authentisches Erlebnis.

© Frieder Blickle

Höfe in luftigen Höhen

Auf der Suche nach den abgelegensten Ferienorten ist man bei den Bergbauernhöfen des Roten Hahns im Südtirol am richtigen Ort. Weit weg von der Zivilisation, dafür bei wunderbarer Aussicht, verrichten einige Bäuerinnen und Bauern unter harten Bedingungen tagtäglich ihre Arbeit. Es sind Orte, wo der Tagesrhythmus von der Natur bestimmt wird. Die Zufahrt zu den Höfen, welche teilweise nur über weite Umwege oder gar nur mit der Seilbahn möglich sind, die Steilheit der zu bewirtschaftenden Flächen, die Höhenlage und die Zerstückelung der Felder sind Kriterien, die solche Betriebe in höchsten Lagen als «Bauernhöfe im Extremen» auszeichnen. Es sind dies Orte für Ferienhungrige, die alles hinter sich lassen und Urlaub der anderen Art erleben möchten. Zu finden gibt es die 26 ausgewählten Bergbauernhöfe auf der Webseite des Roten Hahns.

Klein aber oho

Die Betriebe des Roten Hahns sind alle mit maximal fünf Ferienwohnungen oder acht Zimmern ausgestattet. Ihre Grösse ermöglicht den Gästen viel Raum zur Erholung. Ausserhalb von Ortschaften und mitten im Grünen gelegen, wird man auf den Höfen mit viel Herzblut durch die Bauernfamilie selbst betreut. Sie nimmt sich Zeit für die Gäste und verrät ihnen Geheimtipps zur bäuerlichen Welt und der Umgebung. Kaum angekommen, fühlt man sich im kleinen, familiären Kreis aufgenommen und wie zu Hause.

© Frieder Blickle

 

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .