Startseite

Trade News

Best of...

Aktuelle Ausgabe Juli 2022
Die nächste Ausgabe erscheint im Dezember 2022

Sie ist authentisch, abwechslungsreich und lebhaft: Am Wochenende geniessen die Bieler ihre charmante Altstadt, sei es auf dem Markt oder bei einem Kaffee. Auch für Gäste ist der mittelalterlich geprägte Kern Biels mit seinen Brunnen und Zunfthäusern immer einen Besuch wert – diese gilt besonders, wenn man den Ausflug mit kulinarischen Zwischenstopps bereichert. Dafür eignet sich das Angebot «Nourritour» perfekt. Dieser etwa dreistündige Gourmet-Parcours kann jeweils am Samstagvormittag absolviert werden und kombiniert eine Entdeckungsreise mit diversen Degustationen. Wer das Angebot bucht, holt einfach im InfoCenter am Bieler Bahnhofplatz seinen «Nourritour»-Pass ab, und schon lassen sich die Gassen und Plätze individuell und im eigenen Rhythmus erkunden. Die Tour im Herzen der Stadt führt von Geschäften zu Terrassen, wo den TeilnehmerInnen immer wieder regionale Köstlichkeiten aufgetischt werden – mal süss mal salzig, mal von Welschen oder Deutschschweizer Gastgebern serviert.

Von und für Uhrmacher

Ein ganz andere Atmosphäre herrscht derweil in La Chaux-de-Fonds im Hochjura: Als Teil des Unesco-Welterbes verfügt die Stadt auf 1000 m ü. M. über eine durchdachte Architektur. Für die Uhrenindustrie wurde der Grundriss nämlich schachbrettartig angelegt, damit die Arbeiter in den Werkstätten möglichst viel natürliches Licht erhielten. Heute gibt es für BesucherInnen diverse Möglichkeiten, um dieses Erbe zu entdecken. Lebendig wird die lokale Geschichte zum Beispiel im internationalen Uhrenmuseum. Hier gibt es 4000 Exponate von der schmucken Taschenuhr bis zur präzisen Atomuhr zu besichtigen. Eine andere Perspektive auf La Chaux-de-Fonds bietet sich derweil auf dem zentral gelegenen Espacité-Turm. Von der verglasten Aussichtsplattform in der 14. Etage schweift der Blick ungehindert über die rechtwinkligen Quartiere. Wie genau aber die Stadt von und für Uhrmacher gebaut wurde, erfährt man am besten von den spezialisierten Führern vor Ort: Sie vermitteln den BesucherInnen Schlüsselinformationen zur aussergewöhnlichen städtebaulichen Entwicklung.

© Reto Duriet

Angebot

Mit dem kleinen Touristenzug lässt sich La Chaux-de-Fonds bequem erkunden. Die Stadtrundfahrt beginnt am Place Espacité, Erwachsene CHF 8, Kinder CHF 5.

 

www.j3l.ch

 

Autor: Michael Lehner

Beitragsbild: © Stefan Weber

Aktuelle Artikel

Best of...